Liebe Freunde mittelländischer Kleinseen!

Als Nebenprodukt lauschiger Sonntagsausflüge, ist diese Dokumentation stehender Gewässer bescheidener Grösse, naturgemäss einem langsamen Aufbau unterzogen. Seit September 2005 wurden über 60 im Mittelland gelegene Seen dokumentiert.
 
Was ist ein Kleinsee? Die Definition des Begriffs See, lässt ein wenig Interpretationsspielraum offen. Im Volksmund kann ein Weiher durchaus auch ein See sein, wie viele Namen zeigen, auch wenn es dann nur ein Hosensack voll Wasser ist.
Trotzdem braucht es eine Eingrenzung, denn beim Studium von Landkarten stösst man auf hunderte kleiner blauer Flecken. Auch wenn die Definition See aus limnologischer Sicht also eher etwas mit der Tiefe zu tun hat, ist für's Gemüht eher die Flächenausdehnung entscheidend. Wie wär's mit folgender Kleinsee-Messlatte: Eine Mindestgrösse von etwa vier bis sechs Fussballfeldern. (zur Definition Fussballfeld) Also 4 x 100 auf 50 Meter = 200 x 100 Meter (2 Hektaren). Als Maximalgrösse könnte gelten: Kleiner als der Pfäffikersee. Also höchstens etwa 2 Km2.
 
Die kleineren Gewässer werden unter "Diverse Weiher" zusammengefasst, allerdings ohne den Anspruch auf Vollständigkeit.
 
Eine Übersicht der aufgeführten Kleinseen findet sich auf der Übersichtskarte.
Da viele Kleingewässer offenbar unter die Abbildungswürdigkeit grobmassstäblicher Kartenwerke fallen, werden Anregungen und Hinweise übrigens von der Redaktion dankbar entgegengenommen.
 
Das Mittelländische-Kleinseen-Team wünscht viel Vergnügen beim Seen entdecken, und hofft interessante Sonntagsausflüge angeregt zu haben!








  ÜBERSICHTSKARTE
  Links
  zum Thema See:
  Definition See

  Schweizer Seen

  Forellenterrine

  Makaberes...

  Wissenschaft

  Gewässerschutz

  Andere
  Dokumentationen:
  Archäologie

  Südengland

  Faltbootbau

  Impressum:
  SEE-REDAKTION

  Anregungen

  Autor