Egelsee  bei Bellikon AG



Dieser kleine Moorsee liegt eingekesselt, ähnlich einem Kratersee, zuoberst auf dem Heitersberg. Die Sonne drang an diesem düftigen Januartag übrigens genau bis zur Bergkuppe, daher auch der Name Heitersberg. Vielleicht kommt der Name aber auch von der Gemühtserheiterung, die sich einstellt, wenn man den Tümpel sieht, der als See bezeichnet wird.
Fast zwei drittel des ursprünglichen Gewässers im südlichen Teil sind bereits zu Riedwiesen verlandet. Die Kessellage erzeugt regional ein rauheres Klima. Der See wird nur von den umliegenden bewaldeten Hängen mit Wasser gespiessen, darum ist er auch nicht überdüngt.
 
Egelsee
Bergdietikon AG,
Koordinaten 669' / 250'
Grösse: 340 x 100 meter
 

Man erreicht den Egelsee nur zu Fuss. Vom Limmattal oder vom Reusstal.

Impressionen:



 
Der Sprungturm, für Badefreudige. Im Winter kann man damit die Eisdicke testen. Bricht man beim Sprung durchs Eis, ist die Eisdecke ungenügend. Hält die Eisdecke dem Sprung stand, bricht man das Bein.











|<
 
• Startseite Mittelländische Kleinseen •